song of the day: Grand Pianoramax – Blue Gold

hmmm… hmmm.. Ich kann euch hier leider gar nicht genau zeigen was ich fürn Song meine.: Na ok. Nen Sample gibts bei amazon. Aber der ganze Song is bei youtube nur in nich so dollen Live-Aufnahmen von weitem vorhanden…

Die Story geht eigentlich viel früher los: Auf einem meiner Lieblings-iNetRadios netmusique/flaresound lief mal ne Zeit lang JEDEN Donnerstag um die gleiche Zeit ein und dieselbe Radiosendung. Also die selbe Aufnahme! Ja, jeden Donnerstag! Ah ok.. kleine Recherche später: Das ganze war eine der Freefall-Sendungen von David Bassin. Vielleicht kriege ich ja auch noch raus welche genau…

Jedenfalls gibts in der Folge ne ganze Reihe sehr cooler Songs. Eben jener im Titel ist mir besonders eingefahren und ich hab das Ding die letzten Tag hoch und runtergelauscht.

Die Kombination von wirklich leckeren Orgel/Pianosounds, funkigem Schlagzeug und Rap find ich ja sehr angenehm. Um hier überhaupt ma was direkt zu zeigen. Gebt euch ma Showdown: Auch weil man da sehr schön sieht wie der Herr Leo Tardin an den Keys abgeht:

Die Version auf dem Album is aber cooler! Weil der Text nen anderer, und auch mehr “explicit” ist ;]

Update: Der oben genannte Herr Bassin hat vor nem Monat nen Schwung Sendungen zu Soundcloud hochgeladen: soundcloud.com/jazzbo51. Ich habs leider noch nicht durchgehört. Aber is sicher einiges Dabei! Viel Spaß.

3 thoughts on “song of the day: Grand Pianoramax – Blue Gold”

  1. irgendwie ist das nicht so mein ding. seine stimme und der text latschen auf meinen ohren rum. vielleicht liegt das eh an meiner gespaltenen meinung zu jazz.

  2. Hat das noch viel mit Jazz zu tun? Hmm.. na wenns dir nicht gefällt: Gefällt dir halt was anderes :]

    Ich mag ja Welle Erdball auch nicht ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published.